In einem hartumkämpften Spitzenspiel holte unsere Mannschaft ein 2:2 beim unmittelbaren Verfolger aus Westerfeld und verteidigte damit die Tabenneführung. Doch große Freude wollte nach dem Spiel nicht aufkommen, denn ein Sieg war nicht nur möglich, sondern im Grunde auch schon „fest eingetütet“.

5D7A3791B
Unsere Spieler hatten von Beginn an das Heft des Handelns an sich gerissen und keinesfalls auf Abwarten gespielt. Das Fehlen von Mannschaftskapitän Max Rockmann (Urlaub) und der kurzfristige Ausfall seines Bruders Jan (krank) fielen nicht ins Gewicht. Und die von den Trainern geänderte taktische Ausrichtung mit Vierer- statt Dreierkette kam auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz hervorragend zur Geltung. Nach nach einer knappen halben Stunde nutzte Orkan Odabas eine Freistoßvorlage und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Die zahlreichen Steinbacher Zuschauer trieben die Mannschaft danach weiter nach vorne. Der hochgelobte gegnerische Sturm mit Marco Weber an der Spitze (19 Treffer) war bei Orkan Odabas und Marcel Weinberg in guten Händen, so dass unser Tor erst gar nicht in Gefahr geriet.


Mit Wiederanpfiff reagierte Westerfeld und wechselte zwei neue Offensivspieler ein. Das Spiel verlagerte sich zunehmend in unsere Spielhälfte und es dauerte einige Minuten, bis wir uns auf die neue Situation eingestellt hatten. Doch dann wurde wieder zügig nach vorne gespielt. Den ersten Konter konnte Lukas Gießen noch nicht erfolgreich abschließen, im Nachsetzen wurde Patrick Gießen im Strafraum zu Fall gebracht. Der fällige Elfmeterpfiff blieb aus – es sollte nicht die letzte aus unserer Sicht schwer nachvollziehbare Entscheidung des Unparteiischen bleiben. Doch zunächste erhöhte Lukas Gießen beim nächsten Angriff auf 2:0 und der Elan der Westerfelder erhielt einen deutlichen Dämpfer. Doch aus unverständlichen Gründen wurden nun von uns regelkonform gewonnene Zweikämpfe immer öfter mit Freistößen bestraft. Den ersten konnte Christian Marx noch mit einer tollen Parade halten, doch kurz vor Spielende senkte sich der nächste in unser Tor. Und in der 94. Minute folgte der letzte Freistoß des Spiels, obwohl Endam Guenmez für alle klar ersichtlich den Ball gespielt hatte. Der Freistoß ging deutlich am Tor vorbei, doch alle Steinbacher schauten danach ungläubig, denn der Schiedsrichter hatte auf Elfmeter entschieden. Durch diesen Treffer fühlt sich das 2:2 wie eine Niederlage an, obwohl wir die Tabellenführung verteidigt und (vielleicht am Ende noch wichtig) den direkten Vergleich mit Westerfeld gewonnen haben.


Unsere Zweite Mannschft zeigte ebenfalls eine starke kämperische Leistung und verlangte dem Tabellenführer aus Westerfeld alles ab. Doch wie so oft konnte sich die Mannschaft nicht belohnen und so stand nach 90 Minuten die leider schon fast obligatorische knappe Niederlage (2:3).
Am 19.03. gewann die Erste Mannschaft kampflos gegen die Spvgg. Bomber Bad Homburg II, da der Gegner nicht genügend Spieler aufbieten konnte. Die Zweite spielte im Liga-Cup gegen den Tabellenzweiten aus Mammolshain und endlich entsprach das Ergebnis auch der Leistung. Den 3:1- Sieg sicherten Diogo Freitas Barbosa (2) und Sami Osman.

Zum Auftakt nach der Winterpause gastierte der Tabellenzweite FSV Friedrichsdorf II in Steinbach. Die rund 100 Zuschauer sahen gleich zu Beginn einen stürmischen Auftakt unserer Mannschaft, die die Tabellenführung unbedingt verteidigen wollte. Die erste Doppelchance konnte der sehr gute Friedrichsdorfer Torhüter kurz nach Anpfiff noch parieren. Doch nach 12 Minuten war er gegen das 1:0 durch Lukas Gießen machtlos.
In der Folgezeit entwickelte sich eine von beiden Mannschaften offensiv geführte Partie, ohne dass aber große Tormöglichkeiten herausgespielt werden konnten. Daher war der Ausgleich zum 1:1 kurz vor dem Halbzeitpfiff etwas überraschend, aber nicht unverdient.

 5D7A1987B

Die zweite Hälfte begann dann spektakulär. Jan Rockmann und wiederum Lukas Gießen brachten Steinbach innerhalb von nur zwei Minuten mit 3:1 in Führung. Die Friedrichsdorfer setzten nun alles daran, noch einmal ins Spiel zurückzukommen, doch die Steinbacher Abwehr ließ praktisch nichts zu. Lediglich ein Flüchtigkeitsfehler von Fabian Marx, der seinen erkrankten Bruder Christian ansonsten souverän im Tor vertrat, ließ die Steinbacher Zuschauer kurz den Atem anhalten. Als aber 10 Minuten vor dem Ende Patrick Gießen den vierten Treffer erzielte, war die Begegnung entschieden. Eine Rote Karte für einen Friedrichsdorfer Spieler und zwei weitere Treffer durch Silas Witzke und Lukas Gießen folgten noch und bedeuteten am Ende einen in dieser Höhe niemals erwarteten 6:1-Sieg. Bemerkenswert: Das Durchschnittsalter der FSV-Spieler betrug 21,4 Jahre und von den 14 eingesetzten Akteuren stammen 12 aus der FSV-Jugend!

Durch die übrigen Ergebnisse hat sich der Kreis der Aufstiegsaspiranten auf fünf verringert:
1. FSV Steinbach 30 Punkte 42:15 Tore (direkter Aufstiegsplatz)
2. SG Westerfeld 28 Punkte 49:22 Tore (direkter Aufstiegsplatz)
3. SV Seulberg 27 Punkte 35:24 Tore (Relegationsplatz)
4. FSV Friedrichsdorf II 26 Punkte 42:35 Tore
5. TV Burgholzhausen 25 Punkte 34:20 Tore

Das nächste Heimspiel findet am 19.03. gegen die Spvgg. Bomber Bad Homburg II statt. Anstoß ist wie üblich um 15:00 Uhr.
Auch unsere Zweite Mannschaft konnte endlich einmal eine gute Leistung auch in einen Sieg umwandeln. Beim 7:2 gegen den SV Bommersheim II trafen Diogo Freitas Barbosa (5), Sami Osman und Ali Mohammad. Die Mannschaft bleibt zunächst auf dem 8. Tabellenplatz. Am 19.03. ist die Zweite spielfrei.

Eine ungewöhnlich lange Winterpause liegt hinter den Fußballern des FSV Steinbach. Nach dem
letzten Spiel am 20.11. folgte eine zehnwöchige Pause, bevor Ende Januar das Training wieder
aufgenommen wurde. Das erste Testspiel fand dann am 31.01. statt und bescherte als Gegner gleich
den Tabellenführer der Gruppenliga, den FC Neu Anspach. Mit einer nach nur drei Trainingseinheiten
sehr ansprechenden Leistung konnte der zwei Klassen höher spielende Gast mit 3:1 besiegt werden
(Treffer durch Lukas Gießen, Endam Guenduez und Cem Bektas).


Die weiteren Testspiele:
05.02. 16:00 Bomber Bad Homburg (Turnier in Bad Homburg Sportplatz Sandelmühle)
08.02. 19:00 FC Sulzbach (Turnier)
10.02. 20:30 FC Waldems (Turnier)
12.02. offen Platzierungsspiel (Turnier)
19.02. 15:00 FSV - BSC Schwalbach
26.02. 15:00 FSV – FC Neu Anspach II


Nach diesem Programm ist die Mannschaft hoffentlich optimal vorbereitet, um in den wichtigen
ersten beiden Punktspielen zu bestehen:
05.03. 15:00 FSV – FSV Friedrichdorf II (Tabellenzweiter)
12.03. 15:00 SG Westerfeld (Tabellendritter) – FSV


Auch unsere Zweite Mannschaft hat bereits Testspiele vereinbart:
05.02. 13:00 FSV II - 1.FC Oberursel II
12.02. 13:00 FSV II - SG Hundstadt


Die Punktrunde startet für die Zweite Mannschaft ebenfalls am 05.03. mit einem Heimspiel gegen
den SV Bommersheim II (Anstoß 12:45).

Seit Ende Januar läuft die Vorbereitung auf die restlichen 11 Saisonspiele. Mit dem bisherigen Verlauf kann man sehr zufrieden sein. Der aktuelle Tabellenführer der Gruppenliga, FC Neu-Anspach, konnte mit 3:1 besiegt werden. Beim anschließenden Winter-Cup der Spvgg. Bomber Bad Homburg gab es eine 2:4 Niederlage gegen den Gastgeber (3. Der Kreisoberliga), ein 5:1 gegen den FC Sulzbach (4. Kreisliga A), ein 1:3 gegen den FC Waldems (4. Kreisoberliga) sowie zum Abschluss ein 5:0 gegen die SG Obererlenbach II (2. Kreisliga B). Die 3:4 Niederlage gegen den BSC Schwalbach kann man mit Fastnacht bedingten Ausfällen leicht erklären, das letzte Testspiel gegen den FC Neu-Anspach II (Kreisoberliga) fand nach Redaktionsschluss statt.
Die Mannschaft solle in jedem Fall gut vorbereitet sein für das schwere Auftaktprogramm. Am 05.03. 15 Uhr gastiert der Tabellenzweite aus Friedrichsdorf in Steinbach, eine Woche später geht es nach Westerfeld zum Dritten. Wie diese Spiele auch immer ausgehen mögen: selbst bei zwei Niederlagen wären wir noch immer im Aufstiegsrennen dabei, aber bei zwei Siegen auch noch lange nicht aufgestiegen. Gerne würden wir die vier Punkte, die wir aus den beiden Vorrundenpartien gewonne haben, wieder auf der Habenseite verbuchen.
Die Unterstützung der Steinbacher Zuschauer käme da sehr gelegen, auch und gerade am 12.03. in Westerfeld. Dort dürfte uns eine Zuschauerkulisse erwarten, die weit über das hinausgeht, was ansonsten in der Kreisliga üblich ist.


Die aktuelle Tabelle:
1. FSV Steinbach 27 Punkte
2. FSV Friedrichsdorf II 26
3. SG Westerfeld 24
4. SV Seulberg 24
5. TV Burgholzhausen 23
6. FV Stierstadt II 21


Auch unsere Zweite Mannschaft startet am 05.03. mit einem Heimspiel in die Punktrunde. Gegner ist der SV Bommersheim II. Anstoß ist hier bereits um 12:45 Uhr.

FSV Steinbach setzt sich an der Tabellenspitze fest

Auch nach dem 9. Spieltag steht die Erste Mannschaft des FSV auf Platz 1 der Kreisliga A. Dem 2:2 im Derby beim FV Stierstadt (Treffer durch Cem Bektas und Lukas Gießen) folgte eine wahre Demonstration der momentanen Stärke, als die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach mit 9:0 geschlagen werden konnte. Hier trafen Lukas Gießen (4), Silas Witzke (2), Andy Zuber-Fernandez, Adnan Maach und Osman Cengiz. Das Durchschnittsalter der Startelf betrug dabei 22 Jahre!

1 22 23

Nach dem Auswärtsspiel bei der Gruppenliga-Reserve der DJK Bad Homburg steht am 06.11. das Spitzenspiel gegen Burgholzhausen (Anpfiff 14:30 Uhr) an. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung.

Tabelle Stand 23.10.

1.

FSV Steinbach

9

31

:

9

22

21

2.

SG Westerfeld

9

36

:

13

23

20

3.

TV Burgholzhausen

9

27

:

13

14

17

4.

SV Seulberg

9

17

:

14

3

17

5.

EFC Kronberg

9

30

:

17

13

16

6.

FSV Friedrichsdorf II

9

28

:

22

6

16

               

Bei unserer Zweiten Mannschaft wechselten sich Licht und Schatten ab. Bei TSV Vatanspor gelang ein 5:4-Sieg durch Tore von Mo Chalah (2) Francesco Laurito, Allen Otthu Messende und Robin Klatt. Doch eine Woche später folgte ein 0:2 gegen Teutonia Köppern, wodurch die Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle hängen bleibt. Auch unsere Zweite spiel ihr nächstes Heimspiel gegen den TV Burgholzhausen. Beginn ist hier um 12:15 Uhr.

2 22 23

Tabelle Stand 23.10.

1.

SG Westerfeld II

7

38

:

9

29

21

2.

FSG Merzhausen/W/W II

8

18

:

20

-2

16

3.

Teutonia Köppern III

8

14

:

9

5

13

4.

TV Burgholzhausen II

6

21

:

10

11

12

5.

FC Mammolshain II

6

12

:

7

5

11

6.

FSV Steinbach II

7

28

:

24

4

7

Im Rahmen des letzten Heimspieltags konnten wir uns auch bei der Fa. Krone Fisch für die neuen Trainingsanzüge bedanken. Krone Fisch unterstützt den FSV Steinbach auch darüber hinaus seit vielen Jahren in vielfältiger Art und Weise. Geschäftsführer Lars Knobloch, früher selbst Jugendtrainer und 1. Mannschaftsspieler beim FSV: „Der FSV Steinbach ist einer der wichtigsten Vereine in Steinbach und zeichnet sich durch eine beeindruckende Jugend- und Vereinsarbeit aus. Es freut mich besonders, dass es in Steinbach auch wieder zwei Seniorenmannschaften gibt. Wenn jetzt in dieser Saison der 1. Mannschaft noch der Aufstieg in die Kreisoberliga gelingen sollte, wäre das die Krönung der letzten Jahre.“ Beide Mannschaften nutzten die Gelegenheit für ein Mannschaftsfoto mit Lars Knobloch.

Bundesliga News

24. Juni 2024

Wetter