Der Tag konnte kaum schöner sein, blauer Himmel mit Sonne satt, ein kühles Frühlingslüftchen, ein gut gefüllter blau gelber Fanblock und ein spannungsgeladenes Spiel voraus.

Das Spiel begann sehr zerfahren, viele unnötige Ballverluste auf beiden Seiten im Spielaufbau.  Trotz einer optischen Steinbacher Überlegenheit blieben Chancen die ersten Minuten Mangelware. Dann in der 13 Minuten der Schock auf Steinbacher Seite. Quasi aus dem Nichts machte Wehrheim das 0:1 mit dem einzigen wahren Gäste-Angriff in Halbzeit 1 . Ein Fernschuss überlupfte unseren Tor junge und schlug hinter ihm im Netz ein. Der Jubel im Gästeblock, der mit vielen Elternteilen gefüllt war, war groß, galt es doch die 1:4 Heimniederlage im Hinspiel auszugleichen.  Das Bemühen unserer Jungs sofort eine Reaktion zu zeigen war da, doch die Möglichkeiten, die sich nun vermehrt boten wurden zu ungenau oder glücklos zu Ende gespielt. 0:1 war dann auch der Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit änderte sich erstmal am Anfang nicht all zu viel, Steinbach optisch und nun auch spielerisch klar überlegen agierte immer heftiger und versuchte zu drücken. Die Chancen häuften sich nun, aber selbst 100% wurden leichtfertig vergeben bis zur 52.Minute. Endlich schlug der Ball, durch unsere Nr. 11 getreten, im Netz des Gastes ein und dies war gleichzeitig der sog. Dosenöffner. Nun folgte das worauf alle auf Steinbach Seite gewartet hatten , eine Angriffslawine wurde entfacht und 100% im Minutentakt kreiert. In der 53. Minute viel das 2:1 durch unsere Nr.16 , in der 56.Minute wieder durch unsere Nr.11 das 3:1 und in der 58. Minute war es einmal mehr unsere Tormaschine der Saison die Nr.8 mit seinem Treffer zum 4:1.

Am Ende stand ein hochverdienter 4:1 Heimsieg, der durchaus höher hätte ausfallen können, wenn der Knoten früher geplatzt wäre gegen ein am Ende total überforderten Gegner.

Bundesliga News

19. Mai 2024

Wetter